Ideen und Engagement für die ganze Gemeinde   
Zukunft für das StiftsDorf
 
 

Am Anfang steht die gute Nachricht:  Der Gedanke »zu stiften« hat Konjunktur. Die alte Idee einer Stiftung erfreut sich in unserer Gesellschaft zunehmender  Beliebtheit. Stiftungen haben eine lange Tradition. Seit Jahrhunderten steht der Begriff »Stiftung« für zwei zentrale Ideen:

Zum einen:  Gutes tun mit dem eigenen Vermögen
und zum anderen:  Hierfür eine Form finden, die eine große Nachhaltigkeit garantiert.

Es gibt Stiftungen der verschiedensten Zielsetzungen und auch in unterschiedlicher Größe. Stiftungen sind »auf Ewigkeit angelegt«, das macht sie gerade in unseren von großer Dynamik und hoher Mobilität geprägten Tagen für Stifter so attraktiv.
Die wichtigste Eigenschaft einer Stiftung: Das Stiftungskapital selbst wird nicht angetastet! Zur Erfüllung der Stiftungszwecke dürfen ausschließlich die Erträge aus dem Stiftungskapital und gegebenenfalls zusätzlich eingeworbene Spenden verwendet werden!
Manche Stiftungen stammen aus dem frühen Mittelalter und sind bis heute wirksam. Als Beispiel sowohl für einen überzeugenden Stiftungsgedanken, als  auch für das Überdauern vieler historischer Veränderungen wird gern die Augsburger Fuggerei aus dem Jahr 1516 genannt.
Bei Zustiftungen ab 25.000 € kann ein konkreter Verwendungszweck (im Rahmen der satzungsgemäßen Zweckbestimmung) benannt werden.
Derartige Zustiftungen können auf Wunsch mit dem Namen des Stifters verbunden werden.

   Unterstützen Sie die Bürgerstiftung Nottuln
   Ihr Zuspruch schafft Zukunft


Rechenschaftsbericht 2015