Ideen und Engagement für die ganze Gemeinde   
Bündnis für Bürgersinn
 
 

"Sprachkurse für Flüchtlinge"

Nottuln - Damit Flüchtlinge in Nottuln einen Deutschkursus besuchen können, sucht die Friedensinitiative Bürger, die dies unterstützen.

19 Bürgerinnen und Bürger, die aus verschiedenen Ländern nach Nottuln geflohen sind, lernen in der Volkshochschule Coesfeld in Nottuln Deutsch. Peter Kranitz leitet den Kurs und freut sich über gute Fortschritte. Die Teilnehmer seien sehr motiviert, die Sprache zu erlernen. Der Kurs umfasst 60 Unterrichtseinheiten und findet an 15 Terminen statt. Dreimal in der Woche treffen sich die Teilnehmer aus verschiedenen afrikanischen Ländern, aus dem Kosovo und der Mongolei in der VHS. Sie schrieben nun einen ersten Brief auf Deutsch an die Friedensinitiative Nottuln (FI). Diese hat den Kurs möglich gemacht, indem sie die Kursgebühren für die Teilnehmer übernahm. Gabriele Mense-Viehoff von der FI: „Mit diesem Deutschkurs möchten wir gerne mithelfen, dass die Flüchtlinge hier für ihre Zukunft in Deutschland eine gute Basis bekommen. Schön ist es für uns zu sehen, dass die Teilnehmer mit Spaß dabei sind und schnell lernen.“ Es gibt bereits eine Warteliste von weiteren Interessenten, die gerne Deutsch lernen möchten, den Kurs aber nicht bezahlen können. Auch müsste der jetzige Kurs eigentlich fortgesetzt werden, damit eine gute Basis für die deutsche Sprache der Teilnehmer geschaffen werden kann. Einen oder weitere nächste Kurse kann es jedoch erst geben, wenn diese finanziert sind. Die Kursgebühr beträgt ermäßigt pro Teilnehmer 55 Euro. Die Flüchtlinge werden das nicht bezahlen können. Denkbar wäre es, dass zum Beispiel ein anderer Verein aus Nottuln die Kosten für einen weiteren Kurs übernimmt, oder dass einzelne Bürger für einen Kursteilnehmer die Kosten übernehmen.

 
 

   Unterstützen Sie die Bürgerstiftung Nottuln
   Ihr Zuspruch schafft Zukunft


Jedem Kind ...
Sprachkurse für ...