Trommelworkshop im Rhodepark

Quelle: https://www.wn.de/muensterland/kreis-coesfeld/nottuln/mayo-und-ketchup-geben-rhythmus-vor-2616633

Mayo und Ketchup geben Rhythmus vor

Im Rhodepark versammelten sich die Teilnehmer zum Trommelworkshop. Der Musiker Jürgen Fischer hatte etliche Tipps auf Lager, mit denen die Gruppe in den passenden Rhythmus kam. Foto: Marita Strothe

„Bevor Trommler in Afrika einen Rhythmus starten, sprechen sie den erst einmal in einer afrikanischen Sprache“, erklärte Musiker Jürgen Fischer Samstagnachmittag den Teilnehmern des Trommelworkshops im Rhodepark. Und weil niemand aus der Gruppe eine afrikanische Sprache konnte, schlug er stattdessen „gesunde Ernährung“ vor.

Weiter lesen auf der WN-Webseite 

Wanderliege im Rhodepark wiederholt beschädigt

Quelle: https://www.wn.de/muensterland/kreis-coesfeld/nottuln/wanderliege-im-rhodepark-wiederholt-beschadigt-2605272

Baumberge Touristik erwägt endgültigen Abbau

Foto: Gemeinde Nottuln

Letzte Chance für die Wanderliege im Rhodepark: Nach den letzten Vandalismusschäden ist sie noch einmal in die Reparatur, doch sollte sich das wiederholen, droht dem öffentlichen Möbelstück das Aus. Sie stehen an über zehn Orten in den Baumbergen, die eine besondere Aussicht auf die Landschaft bieten, und laden zum Ausruhen und zum Entspannen ein. Die Wanderliegen aus Holz und Stahl, die die Baumberge Touristik mit Hilfe der Leader-Förderung in den vergangenen Jahren bauen und aufstellen ließ, sind echte Hingucker, gemütlich und werden gerne genutzt, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Nottuln.
Auch im Rhodepark steht eines dieser Ruhemöbel mit seiner sanft geschwungenen Sitz- und Liegefläche. „Noch steht die Wanderliege da“, sagt Christian Wermert, Touristiker der Gemeinde Nottuln. Wobei die Betonung auf dem Wörtchen „noch“ liegt. Immer wieder werde diese Wanderliege, die in Herstellung und Anschaffung kein Schnäppchen sei, Opfer von Vandalismus….. .
Unlängst schon wieder: „Dieses Mal war es nicht nur eine Latte, sondern gleich mehrere. Hinzu kommt, dass die Liege mit einem Graffiti beschmiert worden ist“.

Weiter lesen mit WN+

Schöne Aussichten für den Park

Quelle: https://www.wn.de/muensterland/kreis-coesfeld/nottuln/schone-aussichten-fur-den-park-2599594?pid=true

Bürgerstiftung Nottuln erwartet Leader-Fördermittel

Bei der Neu- und Umgestaltung des Rhodeparks ist ein wichtiger Zwischenschritt erreicht. Für den Herbst erwartet die Bürgerstiftung Nottuln die Leader-Fördermittel.

Für die Umgestaltung des Rhodeparks in Nottuln sind wesentliche Vorarbeiten getan, berichtet die Bürgerstiftung. Im Herbst, wenn für das Projekt auch Leader-Fördermittel erwarten sind, will die Stiftung die Pläne im Detail vorstellen. Foto: Ludger Warnke

Das Schicksal fügt die Dinge manchmal passend zusammen. Nur wenige Tage nachdem in den WN auf die Baumfäll- und Gehölzpflegearbeiten hingewisen worden war, trafen sich der Stiftungsrat und der Vorstand der Nottulner Bürgerstiftung zu einer Arbeitsversammlung.

Weiterlesen auf WN+

 

 

Sport im Park

Tipps und Tricks für das Gehirnjogging

Hans-Uwe Hahn (l.) und Stefan Bolz schwören auf „NeuroKinetics“. Am kommenden Donnerstag (14. Juli) laden sie zu einer weiteren Übungseinheit in den Rhodepark ein. Foto: Ludger Warnke

Man könnte neidisch werden: Es sieht so einfach aus, wenn Stefan Bolz ohne groß hinzusehen mit einer Hand den Jonglierball durch die Finger führt, ihn vom Daumen über Zeige-, Mittel- und Ringfinger zum kleinen Finger rollt und dann wieder umgekehrt. Das knappe Dutzend Männer und Frauen, das ihm dabei im Rhodepark zuschaut, probiert es gleich selbst aus und merkt dabei, wie steif die Finger im Laufe der Jahre geworden sind und wie viel Konzentration die Übung erfordert.

Weiter lesen mit WN+

05. Juli 2022 – Sitzung des Stiftungsrates

Am 05.07.2022 traf sich der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Nottuln turnusmäßig zu seiner Vollversammlung, um das Geschäftsjahr 2021 satzungsgemäß abzuschließen. Nachdem die letzten beiden Geschäftsjahre Corona bedingt per virtueller Sitzung durchgeführt werden mussten, konnte der Vorsitzende Bernhard Schmidt-Eversheim die Mitglieder des Stiftungsrates sowie den Vorstand der Bürgerstiftung erstmals wieder persönlich in den von der Volksbank Nottuln freundlicher Weise zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten begrüßen. Mit Unterstützung einer von der Bürgerstiftung erstellten Präsentation konnte sich der Rat ein umfassendes Bild über die 2021 durchgeführten Aktivitäten und Projekte machen. Punkte waren u.a. die gemeinsam mit der Gemeinde, dem Heimatverein und dem Verein Kunst & Kultur angestellten Überlegungen zum Haus Gertz (siehe Bericht der WN vom 02.07.2022).

Ein weiterer, großer Schwerpunkt war natürlich die Fortentwicklung der Öffnung des Rhodeparks im Rahmen des Leader-Programms. Die nach längeren Überlegungen von der Fa. Baumrausch aus Bremen auf der Basis der von der Bürgerstiftung auf diversen Veranstaltungen gesammelten Ideen und Anregungen erstellte Planungsvorlage wurde vom Rat der Gemeinde Nottuln einstimmig angenommen und soll als Basis zur Fortentwicklung des Parks dienen. Längerer Diskussionspunkt war die Erläuterung der durch gesetzliche Vorgaben einzuhaltenden, schrittweisen Abfolge, um die erforderlichen Leader-Mittel zu erhalten.

Berichtet wurde ferner von erfolgreichen Veranstaltungen 2021 im Rhodepark, darunter unter anderem Picknick im Park (Bürgerstiftung mit Blasmusikvereinigung), Qi-Gong (Kunst & Kultur) und Sport im Park (DJK Grün-Weiß-Nottuln).

Als neues Mitglied des Bürgerstiftungsvorstandes wurde Markus Dudek (Inhaber von Dorfkind mit Dorfcafé am Kastanienplatz) vorgestellt, der vom Sitzungsrat herzlich willkommen geheißen wurde. Als nächster Termin für den Jahresabschluss 2022 wurde der 31.01. 2023 vereinbart. Die Vorsitzende der Bürgerstiftung Ingeborg Bispinck-Weigand erklärte, zu diesem Termin ihr Amt abzugeben, aber projektartig weiter mitwirken zu wollen. Als Anerkennung für die im Jahr geleistete Arbeit übergab der Vorsitzende des Stiftungsrates den Mitgliedern des Bürgerstiftungsvorstandes noch ein kleines Buchpräsent.

Baumpflege im Rhodepark

Quelle: https://www.wn.de/muensterland/kreis-coesfeld/nottuln/gemeinde-zieht-die-reissleine-2596130?pid=true

Gemeinde zieht die Reißleine

Diese Wunde am Amberbaum zeigt, wie dick der Ast gewesen ist, der abgebrochen und auf den Boden gestürzt ist. Viele Bäume im Rhodepark leiden unter der andauernden Trockenheit, die unter anderem dafür sorgt, dass Äste unter dem Trockenstress abbrechen. Foto: Gemeinde Nottuln

Fällen und pflegen – beides will die Gemeinde Nottuln in der nächsten Woche im Rhodepark vornehmen. Wegen dieser Gehölzpflege- und Fällarbeiten ist der Park drei Tage lang gesperrt.

Schon jetzt an diesem frühen Sommermorgen sind Menschen im Rhodepark unterwegs, flanieren mit ihrem Hund über die Wege oder schlendern über die großen Rasenflächen unter den hohen Bäumen entlang. Manche sitzen auf der Bank vor dem Teich mit seinen Seerosen, betrachten die Fische und beobachten die flinken Teichhühner, die dort zurzeit ihre Küken großziehen. Auch die drei Kunstwerke aus Holz und Stahl, geschaffen von Ludwig-Maria Vongries aus Havixbeck, ziehen die Parkbesucherinnen und Parkbesucher immer wieder in ihren Bann.

> Weiter lesen auf der Seite der WN

Sport im Park: Alle vier Mehrspartensportvereine machen mit

Von Full-Body-Workout bis Yoga

Zum zweiten Mal ist die Gemeinde Nottuln bei der Aktion „Sport im Park“ dabei. Über das abwechslungsreiche Programm informierten (v.l.) Alexander Bergenthal (Kreissportbund Coesfeld), Anke Rüschhoff-Nadermann (SV Fortuna Schapdetten), Emilia und Tanja Bertmaring (SV Borussia Darup) und Peter Rüschhoff-Nadermann (SV Fortuna Schapdetten). Foto: Ludger Warnke

Bereits acht Kommunen im Kreis sind beim Angebot „Sport im Park“ dabei. Nottuln macht nun zum zweiten Mal mit, wie Projektkoordinator Alexander Bergenthal vom Kreissportbund Coesfeld am Dienstagnachmittag bei der offiziellen Präsentation betonte. Und das Besondere: In diesem Jahr beteiligen sich auch Borussia Darup und Fortuna Schapdetten an der Aktion. „Eine höchst erfreuliche Entwicklung“, wie Alexander Bergenthal betonte. „Ich finde, das ist eine gute Sache“, meinte zum Beispiel Tanja Bertmaring, Übungsleiterin beim SV Borussia, zu der Aktion.

Weiterlesen mit WN+

Musik und Illusionen im Rhodepark

Der gegenüber dem Vortag deutlich gesunkenen Temperatur sowie zwischenzeitlichen Regentropfen setzten die wieder einmal phantastische Musik und der Auftritt des Magiers Endrik Thier einen deutlichen Kontrastpunkt entgegen. Die gute Unterhaltung für Groß und Klein war somit ebenso gesichert wie die Bequemlichkeit in den vom Dorfcafé zur Verfügung gestellten, farbenfrohen Liegestühlen beim Picknick im Park 2022.